Acta Mathematica

Über die Moduln der Thetafunctionen

F. Schottky

Full-text: Open access

Article information

Source
Acta Math. Volume 27 (1903), 235-288.

Dates
First available in Project Euclid: 31 January 2017

Permanent link to this document
https://projecteuclid.org/euclid.acta/1485882162

Digital Object Identifier
doi:10.1007/BF02421309

Zentralblatt MATH identifier
34.0506.03

Rights
1903 © Beijers Bokförlagsaktiebolag

Citation

Schottky, F. Über die Moduln der Thetafunctionen. Acta Math. 27 (1903), 235--288. doi:10.1007/BF02421309. https://projecteuclid.org/euclid.acta/1485882162


Export citation

Literatur

  • Eigentlich folgt aus unsern Formeln nur, dass diese Produkte proportional ±A ${}_{α}^{2}$ sind. Dass A ${}_{α}^{2}$ =+Pa45 Pa46 Pa56 gesetzt werden darf, ergiebt sich daraus, dass die Vorzeichen in der Gleichung $\sum\limits_{a = 1}^3 {\left( { \pm p_{a45} p_{a46} } \right)} = 0$ übereinstimmen mit den drei ersten Vorzeichen der Gleichung $\sum\limits_{a = 1}^4 {\left( { \pm p_{a56} P_a } \right)} = 0$ , was leicht zu beweisen ist.
  • In Bezug auf die Vorzeichen gilt hier dasselbe wie in der entsprechenden Betrachtung für ρ=3.